Birnenkuchen mit Guss

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
1 Stk. Klarsichtfolie
Für den Teig
100 g Kristallzucker
120 g Butter (Zimmertemperatur)
200 g Mehl
Für den Belag
1.5 Dosen Birnen (ca. 700g Abtropfgewicht)
Für den Guss
2 Stk. Eigelbe
150 g Kristallzucker
1 Packung Vanillezucker
300 g Créme frâiche
2 Stk. Eiweiß
Für die Dekoration
Nach Belieben Staubzucker (optional)
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Birnenkuchen mit Guss, den Boden einer 26er Springform mit Backpapier auslegen und den Ring einfetten. Die Birnen zum Abtropfen in ein Sieb geben.
  2. Dann den Zucker mit der Butter verrühren und das Mehl hinzufügen. Alles gut verkneten, bis ein geschmeidige Teigkugel entstanden ist. Diese dann in Klarsichtfolie einwickeln und zum Ruhen ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
    Birnenkuchen mit Guss - Zubereitung 2
  3. Danach den Ofen auf 175°C Ober/Unterhitze vorheizen. Jetzt mit dem Teig, den Boden der Springform auslegen und dabei einen ca. 2cm hohen Rand am Springformrand hochziehen. Die Form dann für ca. 10 Minuten vorbacken.
    Birnenkuchen mit Guss - Zubereitung 3
  4. In der Zeit den Guss zubereiten. Dazu die Eigelbe mit dem Kristallzucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Dann das Creme fraiche unterrühren.
    Birnenkuchen mit Guss - Zubereitung 4
  5. Jetzt die Eiweiße steif schlagen und unter die Creme heben.
    Birnenkuchen mit Guss - Zubereitung 5
  6. Nun den Boden der Springform mit den Birnen belegen und mit dem Guss überziehen. Der Kuchen sollte nun ca. 60 Minuten backen. Sollte der Kuchen auf der Oberfläche zu dunkel werden, kann man diesen mit etwas Backpapier oder Alufolie abdecken. Vor dem Servieren kann man den Kuchen noch mit Staubzucker bestäuben.
    Birnenkuchen mit Guss - Zubereitung 6
Rezept-Tipp
Für den Birnenkuchen mit Guss kann man natürlich auch frische Birnen verwenden, allerdings müssten diese dann eventuell vorher gedünstet werden.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild