Gegrillte Sardinen mit Sherry

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
8 Stk. Sardinen
180 g Blattspinat
30 g Rosinen
2 Stk. Schalotten
2 Stk. Knoblauchzehen
8 Zweige Thymian
4 EL Olivenöl
60 ml Sherry
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Stk. Zitrone (zur Garnierung)
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die gegrillten Sardinen mit Sherry als erstes eine Schale mit Wasser füllen und die Rosinen darin etwa 20 Minuten lang einweichen lassen. Unterdessen den Spinat putzen, in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser waschen. Das Sieb gut durchschütteln und den Spinat abtropfen lassen.
  2. Knoblauch und Schalotten abziehen und fein hacken. Die küchenfertigen Sardinen waschen, noch vorhandene Schuppen entfernen, mit Küchenkrepp trockentupfen. Den Thymian putzen, waschen und trockentupfen. In den Bauch jeder Sardine ein bis zwei Thymianzweige legen. Etwas Öl in eine flache Schale füllen, die Sardinen darin wenden, mit wenig Pfeffer und Salz würzen.
  3. Das verbliebene Öl in eine Pfanne geben und bei niedriger Temperatur erhitzen. Knoblauch und Schalotten einige Minuten dünsten, anschließend den Spinat zufügen, 1 bis 2 Minuten weiter garen, dann Sherry zugießen. Die Rosinen gut ausdrücken, in die Pfanne geben und einrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Herd abschalten, Deckel aufsetzen und den Spinat auf dem Herd durchziehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Grill bzw. eine beschichtete Pfanne (oder Grillpfanne) ohne Fett stark erhitzen. Die Sardinen auf beiden Seiten etwa 3 bis 4 Minuten grillen, mit dem Spinat auf Tellern anrichten und mit Zitronenspalten dekorieren.
Rezept-Tipp
Die gegrillten Sardinen mit Sherry schmecken mit Weißbrot, einer Salatbeilage, Polentaschnitten oder Kartoffeln. Wer die (weichen) Rückengräten nicht mitessen möchte, entfernt sie vor dem Marinieren oder direkt am Tisch.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild