Gratinierte Crepes-Rouladen

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
Für den Teig
200 g Mehl
200 ml Milch
200 ml Wasser
4 Stk. Eier
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Bund Schnittlauch
Nach Belieben Öl (zum Braten)
Nach Belieben Käse (geriebenen, zum Bestreuen)
Für die Champignon-Schinken-Füllung
150 g Champignons
150 g Schinken
1 Bund Petersilie
0.5 Stk. Zwiebeln
2 Stk. Knoblauchzehen
200 g Ricotta
1 Stk. Ei
50 g Reibkäse
1 EL Öl
Für die Crevetten-Zwiebel-Füllung
1 Bund Frühlingszwiebeln
250 g Crevetten
0.5 Stk. Zwiebeln
1 Spritzer Weißwein
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Dille
200 g Ricotta
1 Stk. Ei
50 g Reibkäse
1 Schuss Öl
Für die Tomaten-Oliven-Füllung
80 g Oliven
80 g Tomaten (getrocknete)
1 Bund Basilikum
0.5 Stk. Zwiebeln
2 Stk. Knoblauchzehen
200 g Ricotta
1 Stk. Ei
50 g Reibkäse
1 Schuss Öl
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für gratinierte Crepes-Rouladen zuerst die verschiedenen Füllungen vorbereiten: Für die Champignons-Schinken-Füllung die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
  2. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Schinken fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten.
  3. Champignons und Schinken dazugeben und anrösten. Mit Petersilie bestreuen, salzen und pfeffern. Alles gut verrühren. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Dann mit Ricotta, Ei und Reibkäse vermengen.
  4. Für die Crevetten-Frühlingszwiebel-Füllung die Frühlingszwiebeln putzen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen.
  5. Frühlingszwiebeln und Crevetten dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Weißwein, Dill, Salz und Pfeffer abschmecken. Abkühlen lassen und mit geriebenem Käse, Ei und Ricotta vermengen.
  6. Für die Oliven-Tomaten-Füllung das Basilikum waschen, Blätter abzupfen und in feine Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  7. Oliven und getrocknete Tomaten klein schneiden und mit Zwiebel, Knoblauch und Basilikum vermengen, dann mit Ricotta, Ei und Reibkäse mischen.
  8. Für den Crepes-Teig Mehl mit Milch, Wasser, Eier, Salz und Pfeffer mischen. Schnittlauch waschen, trocken tupfen und klein schneiden. In den Teig rühren.
  9. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Teig darin portionsweise zu Crepes ausbacken. Die drei Füllungen gleichmäßig auf die Crepes verteilen und glatt streichen.
  10. Jeden Crepes zu einer Roulade aufrollen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C vorheizen.
  11. Eine Auflaufform einfetten. Jede Roulade in vier gleich große Stücke schneiden und hochkant in die Form stellen. Mit geriebenem Käse bestreuen und ca. 25 Minuten überbacken. Herausnehmen und heiß oder lauwarm servieren.
Rezept-Tipp
Am besten schmecken gratinierte Crepes-Rouladen zusammen mit einem frischen gemischten Salat.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild