Grillgerät – welches ist am besten?

Elektro, Gas oder die klassische Variante mit Holzkohle: Wer sich ein neues Grillgerät anschaffen möchte, muss abwägen. Denn jeder Gerätetyp hat Vor- und Nachteile.

1. Holzkohlegrill

Eingefleischte Grillfans schwören auf den typischen „Holzkohlegeschmack.“ Vom Holzkohlegrill gibt es etliche Ausführungen, von Einweggrills über Klappgrills bis zu BBQ-Grillwagen und Steinkaminen. Um die Holzkohle in Gang zu setzen, braucht man eine Anzündhilfe. Dafür eignen sich etwa Grillanzünder oder Anzündekamine.

Vorteile:
Die Holzkohle verleiht Fleisch, Fisch und Gemüse einen einzigartigen Geschmack, den Grillgeräte, die mit Strom oder Gas arbeiten, nicht erzielen können. Holzkohlegrills sind in sämtlichen Größen erhältlich. Die kleineren Varianten sind preiswert, handlich und lassen sich platzsparend verstauen.

Nachteile:
Holzkohle braucht eine lange Anlaufphase von 25 bis 35 Minuten, bis die richtige Temperatur erreicht ist. Die starke Rauchentwicklung kann zu Problemen mit den Nachbarn führen, auf Balkonen ist Grillen mit Holzkohle meist verboten. Bei starkem Wind gibt es nicht selten Ascheregen oder Funkenflug. Ferner nimmt die Reinigung nach dem Grillvergnügen relativ viel Zeit in Anspruch.

2. Elektrogrill

Bei Elektrogrills gibt es verschiedene Modelle mit Rost oder einer durchgehenden Heizplatte, ähnlich wie beim Küchenherd. Der Betrieb erfolgt mit Strom. Elektrogrills sind vorwiegend als kompakte Tischgrills im Angebot, vereinzelt gibt es auch große Geräte.

Vorteile:
Die Vorlaufzeit ist kurz, schon nach wenigen Minuten hat das Gerät die richtige Temperatur erreicht. Da sich beim Elektrogrill so gut wie kein Rauch entwickelt, ist der Einsatz auf dem Balkon oder sogar in der Wohnung kein Problem. Die kleinen Grills lassen sich unkompliziert transportieren und saubermachen.

Nachteile:
Die geringere Leistung macht eine lange Grillzeit von dicken Steaks oder Hähnchenschenkeln erforderlich. Der typische Grillgeschmack entwickelt sich bei dieser Grillart nicht. Aufgrund der Abhängigkeit vom Strom ist ein Elektrogrill für draußen kaum empfehlenswert. Bei mehreren Personen sind die Kapazitäten wegen der kleinen Grillfläche schnell erschöpft.

3. Gasgrill

Auch Gasgrills gibt es wahlweise mit Rost und Auffangschale oder einer Heizplatte. Sie werden mit Flüssiggas betrieben (Propan- bzw. Butangas). Die Geräte sind überwiegend als große Kombigrills für viele Personen konzipiert: mit einem Wagenunterbau, Koch- oder Ablageflächen an den Seiten und mehreren Brennern.

Vorteile:
Bei Gasgrills ist die Vorheizzeit ebenfalls kurz. Ein integriertes Thermometer erleichtert das Überwachen des Grillguts – ein großer Pluspunkt vor allem bei empfindlichen Gerichten wie Fisch. Die großzügige Grillfläche erweist sich als ideal für Partys mit vielen Gästen, der Metalldeckel spart Energie bei der Zubereitung. Darüber hinaus ist die Reinigung weniger aufwendig als beim Holzkohlegrill. Und auch die Nachbarn sind dankbar, da sich nur wenig Rauch entwickelt.

Nachteile:
Die Geräte nehmen bei Nichtgebrauch viel Platz ein, das hohe Gewicht erschwert den Transport. Zudem sind sie recht teuer. Auch beim Gasgrill bekommt das Grillgut nicht das typische Holzkohlearoma. Vor allem aber stellt Gas immer eine potenzielle Gefahr dar. Defekte Druckregler oder undichte Gasflaschen können zur Katastrophe führen. Wichtig: Nur Geräte mit Sicherheitsventil kaufen. Diese unterbrechen bei Überhitzung oder zu großem Druck sofort die Gaszufuhr. Außerdem die Sicherheitshinweise des Herstellers penibel einhalten.

Leckere Rezepte passend zum Thema Grillen
Gegrilltes Kotelett vom Karree
Gegrilltes Kotelett vom Karree
Super saftig, super lecker: Das gegrillte Kotelett vom Karree wird bei diesem Rezept schon am Tag vor der Zubereitung mariniert.
Gegrillte Tomaten
Gegrillte Tomaten
Die gegrillten Tomaten passen als Beilage zu Fleisch, Fisch und Gemüse. Das Rezept ist in weniger als 20 Minuten zubereitet.
Cevapcici
Cevapcici
Die deftigen Cevapcici kann man ganz unkompliziert im Ofen backen, braten oder auf den Grill legen. Das Rezept ist einfach und passt für viele Anlässe.