Huhn in Senf-Sahne-Sauce

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
4 Stk. Hühnerbrüste
2 EL Olivenöl
2 EL Butter
4 Stk. Knoblauchzehen
200 ml Weißwein
1 EL Dijonsenf
1 EL Senf
50 ml Schlagobers
50 ml Hühnerbrühe
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Huhn in Senf-Sahne-Sauce zuerst das Hühnchen vorbereiten. Dieses unter fließendem Wasser abwaschen und mit einem Küchenkrepp trocken tupfen. Danach mit einem scharfen Messer die Hühnerbrust quer durchschneiden, sodass zwei dünne Hälften entstehen. Dies mit allen Hühnerbrustfilets machen. Nun mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Knoblauch abziehen und in kleine Würfelchen hacken. Eine beschichtete Pfanne mit Öl erhitzen. Das Hühnchen nun von beiden Seiten goldbraun braten. Nicht zu lange in der Pfanne lassen, je Seite maximal 4 Minuten, sonst wird es trocken.Das Fleisch nun aus der Pfanne nehmen und in dem heißen Öl den Knoblauch anrösten.
  3. Mit Weinbrand ablöschen und auf die Hälfte reduzieren. Danach beide Senfsorten zugeben und miteinander vermengen. Mit einem Schneebesen Schlagobers einrühren, bis eine harmonische Masse entstanden ist. Zum Schluss die Hühnerbrühe untermischen und abermals gut miteinander verrühren.
  4. Vor dem Servieren das Fleisch und den ausgetretenen Bratensaft in die Sauce geben und noch mal erwärmen. Gleich danach heiß servieren.
Rezept-Tipp
Zu dem Huhn in Senf-Sahne-Sauce schmeckt ein leckerer Gemüsereis genauso lecker, wie Kroketten. Mit einem frischen Salat der Saison rundet man das Gericht pfiffig ab und hat so ein vollwertiges Abendessen. Wer Kinder mit verköstigt, kann auf den Brandy verzichten. Allerdings gibt dieser dem Gericht einen wirklichen Kick.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild