Ossobuco

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portion  
1 Stk. Hinterhaxe (vom Kalb)
2 EL Butter
4 EL Olivenöl
150 g Mehl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
260 ml Frizzante
2 Stk. Zitronen
220 g Kräuter (nach Belieben)
1 Spritzer Zitronensaft
Nach Belieben Wasser (oder Rindsuppe zum Aufgießen)
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Ossobuco zunächst die Fleischscheiben gründlich abspülen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Rundherum in etwas Mehl wälzen. Kräuter waschen, trockentupfen und fein hacken. Zitronen schälen und die Schale ebenfalls fein hacken.
  2. Das Olivenöl mit der Butter in einer großen Kasserolle erhitzen. Wenn die Butter nicht mehr schäumt, die Fleischscheiben hineinlegen und von beiden Seiten knusprig anbraten. Mit Frizzante ablöschen und das Fleisch dann bei mittlerer Hitze und halb geschlossenem Deckel ca. 2,5 Stunden schmoren lassen.
  3. Dabei das Fleisch immer wieder mit dem Schmorsaft und etwas Wasser (alternativ: Rindsuppe) übergießen, so dass der Saft im Laufe der Schmorzeit immer sämiger wird. Das Fleisch wird dabei butterzart und lässt sich nachher mit einem Löffel ganz leicht zerteilen.
  4. Nach dem Ende der Schmorzeit das Fleisch herausheben und warm stellen. Kräuter, Zitronenschale und Zitronensaft in den Bratensatz einrühren und kurz ziehen lassen, bei Bedarf noch weiter einkochen lassen. Fleisch anrichten, mit der Sauce übergießen und servieren.
Rezept-Tipp
Zum Ossobuco am besten Risi Bisi und Gemüse der Saison oder frischen Blattsalat servieren.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild