Rahmgugelhupf

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
4 Stk. Eidotter
250 g Mehl (glatt)
250 g Sauerrahm
250 g Staubzucker
200 g Nüsse (gerieben)
80 g Kakaopulver
4 Stk. Eiklar
130 ml Pflanzenöl
1 Packung Backpulver
1 Stk. Zitrone (abgeriebene Schale)
1 Prise Salz
1 Schuss Rum
2 EL Butter (für die Form)
3 EL Mehl (für die Form)
2 EL Staubzucker (zum Bestreuen)
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Der Rahmgugelhupf darf als Kaffeeklassiker auf keiner Kaffeetafel fehlen. Zu Anfang Backofen auf 180 Grad anheizen.
  2. Eier trennen und Dotter mit Staubzucker aufschlagen. Sauerrahm und Öl einfließen lassen und kräftig weiterrühren. Den Abrieb einer unbehandelten Zitrone zum Teiggemisch geben.
  3. In einer zweiten Schüssel Eiklar sowie Salz steif schlagen. Mehl mit Backpulver versieben, Nüsse und Kakao hinzufügen.
  4. Eischnee und Mehlgemisch im Wechsel zur Dotter-Zucker-Mischung geben. Der Rum verleiht dem Ganzen das gewisse Etwas.
  5. Mit Butter die Innenfläche der Gugelhupfform einfetten und Mehl darauf streuen. Nun den Teig für die nächsten 50 und 60 Minuten im Ofenrohr backen. Nach dem Überkühlen mit Staubzucker dekorieren und anrichten.
Rezept-Tipp
Steif geschlagenes Schlagobers zum Rahmgugelhupf servieren.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild