Riesenburger

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
6 Stk. Ananas (Ringe)
40 g Butter
6 Scheiben Käse
1 Stk. Ei
1 EL Petersilie
6 Stk. Eier
100 g Semmelbrösel
1 Prise Pfeffer
4 Stk. Zwiebeln
6 Stk. Hamburgerbrötchen
750 g Faschiertes (vom Rind)
6 Scheiben Rote Rüben
1 Prise Salz
6 Scheiben Schinkenspeck
2 Stk. Tomaten
1 Tupfer Ketchup
1 EL Tomatenmark
1 EL Worcestershiresauce
1 Stk. Zwiebel (fein gehackt)
6 Blätter Salat
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Riesenburger die Zwiebeln schälen und ein Viertel der Zwiebeln fein hacken, den Rest in Ringe schneiden. Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Petersilie waschen, trockenschleudern und fein hacken. Ananas abtropfen lassen.
  2. Das Faschierte mit den gehackten Zwiebeln, dem Ei, den Semmelbröseln und dem Tomatenmark vermengen. Mit Worcestershiresauce, Petersilie, Salz und Pfeffer würzen und alles gut verkneten. Aus der Fleischmasse ca. 1,5 cm dicke Laibchen formen und zugedeckt beiseite stellen.
  3. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin anrösten. Herausnehmen und warm stellen. Schinkenspeck in der übrigen Butter goldbraun rösten und ebenfalls herausnehmen. Aus den restlichen Eiern Spiegeleier backen, Pfanne vom Herd nehmen.
  4. Hamburgerbrötchen aufschneiden und kurz antoasten. Auf die unteren Brötchenhälften zuerst etwas Salat legen, darauf Tomaten, rote Rüben, Ananas und die gegrillten faschierten Laibchen legen. Mit Röstzwiebeln bestreuen, jeweils ein Spiegelei, Schinkenspeck und Tomatenketchup darauf geben und mit der oberen Brötchenhälfte bedecken. Sofort servieren.
Rezept-Tipp
Zum Riesenburger werden traditionell Pommes frites serviert.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild