Rinderroulade Orientalisch

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
800 g Rindsschnitzel
6 EL Tomatenmark
8 Stk. Marillen (weich)
0.5 TL Harissa
8 Stk. Pfefferoni (mild)
20 g Pistazien
1 Stk. Kartoffel
2 Stk. Zwiebeln
4 EL Olivenöl
400 ml Wasser
200 ml Rotwein
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
Spieße (Küchengarn)
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Um die Rinderroulade Orientalisch zuzubereiten, das Fleisch zunächst gründlich abspülen und trocken tupfen, dann auslegen und salzen. Die Hälfte des Tomatenmarks mit Harissa verrühren und gleichmäßig auf die Rouladen streichen.
  2. Die Marillen sehr klein schneiden und die Pistazien hacken. Die Pfefferoni in dünne Ringe schneiden und zusammen mit den Marillen und Pistazien auf den Rouladen verteilen.
  3. Die Roulade eng aufrollen und mit einem Holzspieß feststecken oder mit Küchengarn umwickeln. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Kartoffeln schälen und klein würfeln. Zwiebeln schälen und fein hacken.
  4. Öl in einem Bräter erhitzen und die Rouladen darin rundherum scharf anbraten, bis sie eine dunkelbraune Farbe bekommen. Dann aus dem Bräter nehmen und beiseite stellen.
  5. Im Bratfett die Zwiebeln und Kartoffeln anrösten und mit Rotwein ablöschen. Mit Wasser auffüllen und das restliche Tomatenmark hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut verrühren. Einmal aufkochen lassen.
  6. Die Rouladen zurück in den Bräter legen und alles mit geschlossenem Deckel im Ofen ca. 75 Minuten schmoren lassen. Dann aus dem Ofen nehmen, anrichten und servieren.
Rezept-Tipp
Zur Rinderroulade Orientalisch schmeckt Couscous als Beilage.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild