Schokolade-Oreo-Eiscremekuchen

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Ruhezeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
3 Packungen Oreo Kekse
2 l Vanilleeis (weich)
200 g Schokoladensauce
1 EL Butter
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Schokolade-Oreo-Eiscremekuchen als erstes Vanilleeis in einer Schüssel schmelzen lassen.
  2. Währenddessen eine 28 cm Springform einfetten.
  3. Dann die Oreokekse mit einem Nudelholz oder mit einer Küchenmaschine fein zerkrümeln. Die Krümel dann auf drei Teile aufteilen. Ein Drittel der Cookies mit etwa zwei Drittel des Vanilleeises verrühren. Diese Mischung dann in die Kuchenform füllen und glatt streichen. Danach das restliche Vanilleeis mit einem weiteren Drittel der Kekse verrühren. Die Schokoladensauce gründlich einrühren, bis sich eine homogene Masse ergibt. Diese Mischung nun in die Kuchenform gießen. Die restlichen Kekse darüber verstreuen und den Rest der Schokoladensauce über dem Kuchen verteilen.
  4. Die Eistorte dann für mindestens vier Stunden, besser aber über Nacht, in die Kühltruhe stellen.
  5. Vor dem Servieren die Torte etwa 5 Minuten antauen lassen, mit einem scharen Messer vorsichtig vom Rand lösen und genießen!
Rezept-Tipp
Der Schokolade-Oreo-Eiscremekuchen lässt sich auch noch verfeinern, indem geschmolzene Schokolade über den Kuchen gegossen wird. Ein paar extra Cookies obendrauf sorgen für extremes Schokoladenvergnügen. Auch ein paar frische Erdbeeren oder Himbeeren passen besonders gut zu dem Kuchen. Um die Torte besser zu schneiden, die Messerschneide vorher in warmes Wasser tauchen und kurz verweilen lassen.


Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild