Vegane Oreo-Cupcakes

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
250 ml Sojamilch
1 TL Apfelessig
150 g Kristallzucker
80 g Rapsöl
1 TL Vanilleextrakt
0.5 TL Schokoladenextrakt
150 g Mehl
40 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
0.5 TL Salz
Nach Belieben Oreo Kekse (vegane)
Für das Topping
230 g Sojamargarine
550 g Staubzucker
1.5 TL Vanilleextrakt
50 g Sojamilch
Nach Belieben Oreo Kekse (vegane und zerkrümelte)
Nach Belieben Oreo Kekse (vegane, zum Dekorieren)
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für vegane Oreo-Cupcakes den Backofen auf 180°C vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Sojamilch mit Apfelessig verrühren und einige Minuten ruhen lassen.
  2. Anschließend Zucker, Öl, Vanille-Extrakt und Schokoladen-Extrakt unterrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Mehl mit Backpulver, Kakaopulver und Salz mischen und dann mit der Milch-Mischung zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Orea-Kekse grob zerhacken und in den Teig rühren. Die Förmchen zu jeweils 3/4 mit dem Teig füllen und im Ofen 18-20 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit das Topping zubereiten. Dazu die Margarine mit dem Staubzucker schaumig schlagen. Vanille-Extrakt und Sojamilch kräftig unterrühren. Oreo-Kekse zerkürmeln und in die Masse rühren.
  5. Die Milchmasse in einen Spritzbeutel füllen und dekorativ auf die Cupcakes spritzen. Nach Belieben mit Mini-Oreo-Keksen verzieren und dann servieren.
Rezept-Tipp
Sind keine Mini-Oreos verfügbar, können vegane Oreo-Cupcakes auch mit kandierten Früchten garniert werden.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild