Vegetarischer Kürbis-Flammkuchen

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
Für den Teig
400 g Mehl
250 ml Wasser
1 EL Trockenhefe
1 TL Salz
1 Messerspitze Zucker
50 g Mehl (für die Arbeitsfläche)
Für den Belag
320 g Kürbisfleisch
220 g Ziegenfrischkäse
100 g Rucola
180 g Sauerrahm
2 Stk. Zwiebeln
1 Stk. Eigelb
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskat
4 EL Kürbiskernöl
2 EL Thymian (oder Petersilie)
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Ein vegetarischer Kürbis-Flammkuchen geht ganz einfach: Zunächst aus dem Mehl, Salz, Zucker, Hefe und Wasser einen glatten Teig kneten. Mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde lang gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Backofen mit zwei Backblechen darin auf 250°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Kürbis in hauchdünne Scheiben schneiden oder hobeln. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Ziegenfrischkäse klein bröckeln.
  3. Die Arbeitsfläche mit Mehl ausstreuen und den Teig darauf zu dünnen Fladen ausrollen. Die Fladen auf backblech-große Stücke Backpapier legen. Sauerrahm mit Ei mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Sahne-Ei-Mischung auf den Teig streichen.
  4. Die Fladen mit Kürbis und Zwiebeln belegen und den Ziegenfrischkäse darüber streuen. Mit Kürbiskernöl beträufeln. Die vorgeheizten Bleche aus dem Ofen nehmen und die Fladen mit dem Backpapier darauf legen. Ca. 10-12 Minuten im Ofen backen lassen.
  5. Währenddessen Thymian (oder Petersilie) waschen, trockentupfen und fein hacken. Rucola waschen und trockenschleudern. Den Flammkuchen aus dem Ofen nehmen, mit Thymian (oder Petersilie) und Rucola bestreuen und sofort servieren.
Rezept-Tipp
Noch fruchtiger wird vegetarischer Kürbis-Flammkuchen, wenn er vor dem Backen zusätzlich mit dünnen Birnenspalten belegt wird.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild