Wachteleier richtig einlegen

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portion  
12 Stk. Wachteleier
4 Stk. Peperoncino
6 Stk. Wacholderbeeren
4 Stk. Gewürznelken
4 Stk. Lorbeerblätter
6 Zweige Rosmarin
6 Zweige Thymian
2 EL Salz
1 Stk. Zwiebel
60 ml Essig
2 Stk. Knoblauchzehen
600 ml Wasser
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Um Wachteleier richtig einzulegen, kocht man diese zuerst circa 5 Minuten. Danach die Eier abschrecken und abpellen.
  2. In einem mittleren Topf Wacholderbeeren, Gewürznelken, Lorbeerblätter und Peperoncino mit genügend Wasser bedecken. Den Knoblauch und die Zwiebel abschälen. Die Zwiebel in kleine Würfelchen schneiden und ebenfalls zu der Flüssigkeit geben. Den Knoblauch im Ganzen hineingeben. Die Hälfte der Thymian- und Rosmarinzweige dazugeben und das Ganze erhitzen und ungefähr 10 Minuten köcheln lassen.
  3. In ein großes Einmachglas die restlichen Thymian- und Rosmarinzweige geben, die gepellten Eier dazu und das alles mit dem Gewürzsud und den Gewürzen bedecken. Das Glas sollte bis zum Rand mit Flüssigkeit gefüllt sein.
  4. Nun das Glas gut verschließen und umdrehen. Auf dem Kopf stehend abkühlen lassen. Danach das Glas mindestens 3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Die Eier sind bis zu 2 Monate essbar.
Rezept-Tipp
Leckere richtig eingelegte Wachteleier schmecken als Snack zwischendurch sehr lecker, aber auch für eine Party sind sie der Knaller. Einige Menschen genießen die Eier noch mit einem Schuss Maggi.



Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild