Suppe trüb – was tun?

Wenn eine Fleischsuppe trüb wird, hat sie entweder zu stark gekocht oder die Suppenknochen wurden nicht blanchiert. Um die Suppe zu klären, gibt es verschiedene Methoden:
  • Die Suppe über Nacht erkalten lassen, damit die Schwebstoffe zu Boden sinken. Am nächsten Tag zuerst die oben schwimmende, fest gewordene Fettschicht entfernen. Anschließend die Brühe vorsichtig abschöpfen und den Bodensatz beseitigen.
  • Die Suppe durch ein feines Sieb abseihen und abkühlen lassen. Ein rohes Eiklar in die Brühe rühren und diese wieder erhitzen. Das Eiklar bindet die Schwebstoffe und bleibt dann oben schwimmen. Dann kann man die Schicht einfach mit einem Schaumlöffel entfernen.
Damit die Suppe gar nicht erst trübt, die Knochen immer gut waschen und blanchieren. Wer auf Nummer sicher gehen will, kocht ein Stück Leber oder eine weiche Tomate mit. Auch diese binden die Trübstoffe und saugen sie wie ein Schwamm auf. Nach dem Kochen einfach entsorgen.

Klick hier für leckere Suppen Rezepte und zum Thema Suppen kochen.

Interessante Rezeptvorschläge
Spargelcremesuppe
Spargelcremesuppe
Dieses Rezept verwöhnt den Gaumen: Spargelcremesuppe aus der Steiermark.
Bärlauchcremesuppe
Bärlauchcremesuppe
Cremige Konsistenz, intensives Aroma: Das Rezept für Bärlauchcremesuppe ergibt eine feine Vorspeise.
Kalte Gurkensuppe
Kalte Gurkensuppe
Schmeckt wunderbar frisch und leicht: einfaches Rezept für kalte Gurkensuppe mit Joghurt und Buttermilch.