Bärlauchsuppe

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
220 g Bärlauch
60 g Butter
4 EL Mehl
1 l Rindsuppe
1 Stk. Eidotter (zum Binden)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Schuss Zitronensaft
1 Messerspitze Sardellenpaste
125 ml Sauerrahm
2 EL Schlagobers
1 Messerspitze Muskatnuss
1 EL Butter
1 Handvoll Weißbrotwürfel (und Speckkrusteln)
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Bärlauch für die Bärlauchsuppe waschen, abtropfen lassen und mit dem Wiegemesser fein hacken.
  2. Darauffolgend Butter im Topf flüssig werden lassen, Mehl einrühren und mit der Rindsuppe langsam aufgießen, Bärlauch darunter rühren. Die ganze Suppe einmal aufkochen lassen.
  3. Das Ei trennen (Eiklar anderweitig verwenden). Den Topf mit der Bärlauchsuppe vom Herd ziehen, Suppe mit Eigelb binden und verrühren, bis die Suppe dicker wird.
  4. Suppe wieder auf den Herd zurückstellen, langsam zum Köcheln bringen und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Sardellenpaste Geschmack geben.
  5. Sauerrahm und Schlagobers in die Bärlauchsuppe unterrühren, mit Muskatnuss nachwürzen.
  6. Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen. Weißbrotwürfel und Speckwürfel darin schwenken. Die heiße Suppe damit garnieren.
Rezept-Tipp
Ungewöhnlich schmeckt die Bärlauchsuppe mit einem pochierten Ei. Nach Lust und Laune lässt man die Weißbrotwürfel und den Speck weg.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild