Scheiterhaufen auf österreichische Art

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portion  
6 Stk. Semmeln (vom Vortag)
380 ml Milch
2 Stk. Eier
1 Prise Salz
100 g Backzucker
50 g Butter
620 g Marillen
2 Stk. Eiklar
80 g Backzucker
1 Handvoll Butterflocken
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Scheiterhaufen auf österreichische Art zu Beginn von den Semmeln schmale Scheiben abschneiden (etwa 0,5 Zentimeter dick), diese in eine Schüssel füllen. Die Milch in eine weitere Schüssel gießen, die ganzen Eier dazu schlagen und eine Prise Salz zufügen. Mit dem Schneebesen verquirlen und über die Semmelscheiben gießen. Einige Minuten durchziehen lassen.
  2. Unterdessen das Backrohr auf 180 Grad einstellen und eine Auflaufform mit Butter einfetten. Die Marillen waschen, trocknen, halbieren und die Steine entfernen. Die Hälfte der eingeweichten Semmeln auf den Boden der Form verteilen. Die Marillenhälften darauf legen und ein wenig Zucker darüber streuen.
  3. Mit den restlichen Semmeln abdecken. Einige Butterflocken darüber geben. Auf unterer Schiene rund 25 Minuten goldbraun backen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Eier trennen (Dotter wird nicht benötigt). Das Eiklar zu steifem Schnee schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Nach der Backzeit die Auflaufform aus dem Ofen nehmen, diesen aber noch nicht ausschalten.
  5. Den Eischnee mit einer Spritztüte oder einem Löffel auf den Scheiterhaufen auftragen und noch für 10 Minuten auf oberer Schiene (am besten mit hoher Oberhitze) überbacken lassen.
Rezept-Tipp
Den Scheiterhaufen auf österreichische Art kann man auch mit anderen Früchten zubereiten, zum Beispiel Äpfeln oder Birnen. Dazu schmeckt Fruchtkompott und Vanilleeis.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild