Zucchini-Tomaten-Gratin

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
1 Stk. Sellerie
2 EL Olivenöl
4 Stk. Knoblauchzehen
5 Stk. Tomaten
400 g Bohnen (weiße)
10 Stk. Oliven
2 Stk. Zucchini
15 Stk. Salbeiblätter
Nach Belieben Öl (zum Anbraten)
Für den Belag
50 g Semmelbrösel
50 g Petersilie
4 EL Olivenöl
50 g Reibkäse
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Zucchini-Tomaten-Gratin den Sellerie waschen und in dünne Ringe schneiden. Knoblauch schälen und grob hacken. Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und in Scheiben schneiden.
  2. Bohnen abspülen und abtropfen lassen. Oliven halbieren und entsteinen. Zucchini waschen und in kleine Stücke schneiden. Frische Salbeiblätter und Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken.
  3. Den Backofen auf 175°C vorheizen. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Sellerie darin unter ständigem Rühren garen. Knoblauch hinzufügen und 1 Minute mitgaren lassen.
  4. Tomaten dazugeben und mitkochen, dabei mehrmals vorsichtig wenden. Pfanne vom Herd nehmen. Etwa 1/4 der Bohnen mit dem Löffel leicht zerdrücken und zusammen mit den restlichen, ganzen Bohnen dazugeben.
  5. Oliven, Zucchini und Salbei ebenfalls hinzufügen und alles vorsichtig verrühren. Die Gemüsemischung in eine Auflaufform füllen und glatt streichen. Semmelbrösel mit Petersilie und Olivenöl vermengen und als Topping über dem Gemüse verteilen. Noch den Reibkäse über dem Gratin verteilen und in den Backofen geben.
  6. Das Gratin auf der mittleren Schiene des Ofens ca. 45 Minuten backen, bis die Oberfläche schön goldbraun ist oder Blasen wirft. Aus dem Ofen nehmen, ca. 5 Minuten abkühlen lassen und dann servieren.
Rezept-Tipp
Das Zucchini-Tomaten-Gratin lässt sich nach Belieben mit anderen Gemüsesorten ergänzen und schmeckt als vegetarisches Hauptgericht ebenso gut wie als Beilage zu Fleischgerichten.
Kommentare
von jobana am
Also ich habe gestern ddas Zucchini-Tomatenm-Gratin gemacht. Mein Mann und ich waren sehr enttäuscht. Irgend etwas stimmt an der Rezeptur nicht: 250 g Semmelbrösel mit 2 EL Olivenöl vermengen kann nicht sein. Alles wird sehr, sehr trocken, obwohl ich mindestens 4 EL Olivenöl genommen hatte, waren die Brösel noch immer nicht durchtränkt. Mein Vorschlag wäre: ca. 50 g Semmelbrösel, 2 EL Olivenöl und ca. 50 g Reibekäse. Vielleicht probiere ich es aus, vielleicht auch nicht. Durch die relativ lange Zeit (warum eigentlich?)im Backofen trocknen die schon trockenen Brösel noch mehr aus. Um den Auflauf nicht wegschmeissen zu müssen, werde ich ihn heute aufwärmen und Tomatensosse dazu servieren. Ich hoffe, dass er dann besser genießbar ist. Es würde mich interessieren, ob noch jemand Erfahrungen mit diesem Rezept hat.
0
0
   Antworten