Fisch richtig filetieren


Einen Fisch zu filetieren schreckt so manche Hobbyköchin ab. Dabei ist es einfacher, als man denkt. Damit du ein ideales grätenfreies Filet bekommst findest du hier einige Tipps.

Fisch richtig filetieren - Anleitung



Gräten schrecken viele Menschen vom Fischessen ab. Fisch filetieren ist nicht schwer, wenn die richtige Ausstattung vorhanden ist.

Um nur das Beste vom Fisch auf den Teller zu bringen, kann der Fisch filetiert werden. Das feine Filet wird von den Gräten getrennt. Zusätzlich kann, abhängig von der Zubereitungsart, die Haut vom Fisch abgezogen werden. Für gutes Gelingen kommt es auf die richtige Ausstattung an. Die folgende Anleitung eignet sich für Forellen, Karpfen, Hecht, Zander, aber auch für Seefische wie Kabeljau, Seelachs oder Schellfisch.

Fisch filetieren: Das wird gebraucht



Zum Filetieren von Fisch wird ein gutes, biegsames Filetiermesser benötigt, das richtig scharf ist. Abhängig von der Art und Größe der Fische können Filetiermesser in verschiedenen Größen verwendet werden. Zusätzlich ist eine rutschfeste Unterlage erforderlich. Das kann ein Filetierbrett sein, auf das der Fisch mit dem Schwanz geklammert wird. Die restlichen Gräten werden mit einer Grätenpinzette entfernt.

So erfolgt das Filetieren



Zuerst wird der Fisch ausgenommen. Soll er mit der Haut gebraten werden, muss er geschuppt werden. Der Fisch wird auf eine ebene, rutschfeste Unterlage gelegt. Zum Filetieren wird mit dem Filetiermesser der erste Schnitt leicht schräg vom Kiemendeckel bis zur Brustflosse ausgeführt. Dabei wird bis auf die Mittelgräte geschnitten. Der zweite Schnitt erfolgt am Rücken entlang bis zur Wirbelsäule und sollte bis zur Höhe des Waidlochs reichen. Dort enden die Bauchgräten. Der Fisch wird mit dem Messer durchstochen. Mit leicht ziehenden Schnitten wird das Filet bis zur Schwanzflosse hin abgezogen. Nun wird das Filet vorsichtig von den Bauchgräten abgetrennt. Die andere Seite des Fisches wird entgegengesetzt filetiert. Soll das Filet ohne Haut gebraten werden, wird das Filet, auf der Haut liegend, mit dem Messer von der Haut gelöst. Die restlichen Gräten werden mit der Pinzette ausgezupft.

Fazit: Filetieren klappt mit etwas Übung



Mit der richtigen Ausstattung und etwas Übung klappt das Fisch filetieren. Wichtig ist, dass die Gräten nicht zerschnitten werden.

Interessante Rezeptvorschläge
Fischfilet auf Wurzelgemüse
Fischfilet auf Wurzelgemüse
Zartes Fischfilet auf Wurzelgemüse ist eine tolle Kombination der Aromen. Mit der köstlichen Sauce schmeckt dieses Rezept großen und kleinen Fischfans.
Fischfilet mit Zitronen-Butter-Sauce
Fischfilet mit Zitronen-Butter-Sauce
Mit dem Rezept für Fischfilet mit Zitronen-Butter-Sauce lässt sich ein gesundes Gericht zaubern, das an lauschigen Grillabenden sehr willkommen sein wird.
Gebratenes Karpfenfilet
Gebratenes Karpfenfilet
Wie wäre mal ein gebratenes Karpfenfilet? Der Fisch, der früher traditionell an Weihnachten verzehrt wurde, wird in diesem Rezept mit frischer Knoblauchbutter angerichtet.
Zanderfilet gebraten
Zanderfilet gebraten
Mit dem Rezept für Zanderfilet gebraten lässt sich Fisch besonders lecker zubereiten. Fischliebhaber kommen hier regelmäßig ins Schwärmen. Ausprobieren und genießen.
Seelachsfilet auf Gemüse
Seelachsfilet auf Gemüse
Das Seelachsfilet auf Gemüse ist wirklich eine Delikatesse und dieses Rezept sollte man sich merken.
Forellenfilet mit Mandeln und Tomaten
Forellenfilet mit Mandeln und Tomaten
Immer wieder freitags ist Fischzeit. Auch wenn es heute nicht mehr so ist, kann dieses Rezept vom Forellenfilet mit Mandeln und Tomaten vollends überzeugen. Einfach mal probieren.