Spinatstrudel

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
60 g Blattspinat
2 Packungen Blätterteig
150 g Zwiebeln (fein geschnitten)
130 ml Olivenöl
1 Stk. Knoblauchzehe (fein gehackt)
150 g Schafskäse (zerkrümelt)
50 ml Sauerrahm
2 Stk. Eier
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskatnuss
1 Stk. Ei (zum Bestreichen)
50 g Mehl (für die Arbeitsfläche)
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Vor der Zubereitung des Spinatstrudels den Backofen auf 210°C vorheizen. Die Hälfte des Olivenöls in einem Topf erhitzen und die geschnittenen Zwiebeln darin glasig dünsten.
  2. Den Spinat dazugeben und den Topf verschließen. Solange dünsten, bis die Spinatblätter zusammengefallen sind, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit aus den Eiern und dem Sauerrahm, dem übrigen Olivenöl, dem zerkrümelten Schafskäse und der fein gehackten Knoblauchzehe eine sämige Masse rühren.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Blätterteig darauf vorsichtig zu einem Rechteck ausrollen. Die Spinatmischung auf dem Teig verteilen, die Ränder großzügig frei lassen.
  5. Die Längsseiten des Blätterteigs mit Ei bestreichen und zusammenklappen. Die Oberfläche wieder mit Ei bestreichen und mehrmals mit der Gabel einstechen. Einige Minuten im Backofen anbacken, dann Temperatur auf 180°C reduzieren und goldbraun backen.


Rezept-Tipp
Zu dem Spinatstrudel ein frisches Joghurt-Dressing reichen.
Kommentare
von tina100 am
Einfach zu kochen und dennoch ein super leckeres Rezept.
0
0
   Antworten