Ossobuco mit Cremolata

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
4 Stk. Kalbsbeinscheiben
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
2 EL Olivenöl
1 Stk. Zwiebel
3 Stk. Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
1 Dose Tomaten (in Würfel geschnitten)
1 Stange Staudensellerie
1 Stk. Karotte
1 Handvoll Italienische Kräuter
1 Prise Thymian
1 Prise Basilikum
1 Stk. Lorbeerblatt
110 ml Rotwein
2 EL Olivenöl (zum Braten)
Für die Cremolata
1 Stk. Zitrone (die abgeriebene Schale)
1 TL Knoblauch
3 EL Petersilie (gehackte)
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für Ossobuco mit Cremolata den Backofen auf 175°C vorheizen. Die Kalbsbeinscheiben gründlich waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und rundherum in Mehl wälzen.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Beinscheiben darin von beiden Seiten scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und in eine Auflaufform legen.
  3. Zwiebel und Knoblauch schälen. Petersilie waschen und trocken schütteln. Zwiebel und Petersilie fein hacken. Karotte schälen, Sellerie waschen und beides klein schneiden.
  4. Wieder etwas Öl in die Pfanne geben und Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie darin glasig dünsten. Tomaten, Karotten und Sellerie dazugeben und anbraten. Mit Rotwein ablöschen.
  5. Lorbeerblatt und italienische Kräuter hinzufügen. Alles einmal aufkochen lassen und über das Fleisch gießen. Mit Alufolie abdecken und 75-105 Minuten im Ofen schmoren lassen.
  6. Die Folie entfernen, die Sauce aus der Auflaufform über das Fleisch gießen und weitere 15 Minuten garen. Währenddessen die Cremolata zubereiten: Hierzu die fein gehackte Petersilie mit Knoblauch und Zitronenschale mischen.
  7. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, auf Tellern anrichten, mit der Cremolata bestreuen und sofort servieren.
Rezept-Tipp
Zum Ossobuco mit Cremolata schmecken Bandnudeln.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild