Skyr-Heidelbeerkuchen

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
Für den Boden
150 g Mehl
75 g Butter (kalt)
50 g Zucker
1 Prise Salz
1 Stk. Ei
Für die Creme
900 g Skyr (Vanille)
4 Stk. Eier
1 Glas Heidelbeeren (125g ATG)
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Skyr-Heidelbeerkuchen eine ca. 20 cm Springform mit Backpapier auslegen und den Backring dünn ausfetten.
  2. Nun das Mehl, die Butter, den Zucker, das Salz und das Ei in eine Schüssel geben.
    Skyr-Heidelbeerkuchen - Zubereitung 2
  3. Dann alles zu einem glatten Mürbeteig verkneten.
    Skyr-Heidelbeerkuchen - Zubereitung 3
  4. Diesen nun in der Form auslegen und dabei einen Rand (ca. halbhoch) hochziehen.
    Skyr-Heidelbeerkuchen - Zubereitung 4
  5. Den Boden anschließend mit einer Gabel mehrmals einstechen und die Form hinterher in den Kühlschrank stellen. Dann schon mal den Ofen auf ca. 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
    Skyr-Heidelbeerkuchen - Zubereitung 5
  6. Als nächstes die Heidelbeeren in einem Sieb gut abtropfen lassen.
    Skyr-Heidelbeerkuchen - Zubereitung 6
  7. Jetzt den Skyr in eine Schüssel geben und die Eier einzeln und nach und nach unterrühren.
    Skyr-Heidelbeerkuchen - Zubereitung 7
  8. Nun ca. die Hälfte von der Creme in die Form geben.
    Skyr-Heidelbeerkuchen - Zubereitung 8
  9. Anschließend ca. die Hälfte von den Heidelbeeren auf die Creme klecksen.
    Skyr-Heidelbeerkuchen - Zubereitung 9
  10. Danach den restlichen Skyr in die Form geben und die übrigen Heidelbeeren darauf verteilen. Dann den Kuchen in 3 Schritten backen. Erst ca. 10 Minuten auf ca. 180°C, danach die Temperatur reduzieren auf ca. 150°C und ca. 50 Minuten backen und letztendlich die Temperatur wieder etwas erhöhen auf ca.160°C und weitere ca. 20 Minuten backen. Der Kuchen sollte bis zum Anschnitt komplett auskühlen.
    Skyr-Heidelbeerkuchen - Zubereitung 10
Rezept-Tipp
Wer bei dem Skyr-Heidelbeerkuchen einen besonders mürben Boden haben möchte, sollte diesen eventuell vorbacken. Zudem wird der Kuchen mit wenig Zucker zubereitet. Wer es also gerne süßer mag, sollte den Kuchen mit Kristallzucker oder Zuckerersatzstoffen ergänzen.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild