Zitronenkuchen mit Baiserhaube

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
Hülsenfrüchte (zum Blindbacken)
Butter (für die Form)
für den Teig
250 g Mehl
1 Packung Vanillezucker
1 Stk. Ei
1 Prise Salz
125 g Butter kalt
für die Füllung
5 Stk. Eidotter
3 Stk. Eiweiß
1 EL Speisestärke
5 EL Schlagobers
100 g Staubzucker
100 ml Zitronensaft
1 TL abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone
für die Baiserhaube
3 Stk. Eiweiß
100 g Staubzucker
1 TL abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Mehl, Vanillezucker, Eier, kalte Butter und Salz rasch zu einem Teig verkneten. In Klarsichtfolie wickeln und zirka 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
  3. Danach ausrollen und in eine mit Butter gefettete 26er Springform auslegen und den Rand hochziehen. Mit Backpapier belegen und mit Hülsenfrüchte bedecken. Im Ofen zirka 10 Minuten backen. Die Hülsenfrüchte entfernen und auskühlen lassen.
  4. Für die Füllung die Eidotter mit Speisestärke, Schlagobers und die Hälfte vom Staubzucker über ein Wasserbad schaumig schlagen. Zitronensaft und Zitronenabrieb untermengen. Das Eiweiß steif schlagen, restlichen Staubzucker zugeben. Den Eischnee unter die Creme ziehen.
  5. Die Masse auf dem Kuchenboden verteilen und bei 150 °C Umluft zirka 25 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.
  6. Die Eiweiße steif schlagen und den Staubzucker einrieseln lassen und langsam dazu schlagen. Den Abrieb der Zitronenschale unterheben.
  7. Die Baiser Masse mit einem Esslöffel dekorativ auf dem Zitronenkuchen verstreichen und bei 200 °C kurz überbacken.
  8. Den Kuchen auskühlen lassen, aus der Form nehmen und servieren.
Rezept-Tipp
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild