Spekulatius-Kugeln

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Ruhezeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portion  
Für die Masse
100 g Spekulatius
40 g Haselnüsse gemahlen
0.5 TL Zimt
50 ml Schlagobers
25 g Marzipan
200 g weiße Kuvertüre
Zum Wälzen
50 g Spekulatius
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Spekulatius-Kugeln das Marzipan (in kleine Stücke gerupft) und das Schlagobers in einen Topf geben, und unter Rühren solange erhitzen, bis das Marzipan sich vollständig aufgelöst hat.
    Spekulatius-Kugeln - Zubereitung 1
  2. Dann die Kuvertüre (gehackt) über einem heißen Wasserbad zum Schmelzen bringen.
    Spekulatius-Kugeln - Zubereitung 2
  3. Derweil kann man schon die Marzipan-Masse zu der Kuvertüre geben und unterrühren.
    Spekulatius-Kugeln - Zubereitung 3
  4. Als nächstes die Spekulatius in eine Schüssel geben.
    Spekulatius-Kugeln - Zubereitung 4
  5. Diese nun fein zerbröseln. Wer eine Küchenmaschine hat kann diese zur Hilfe nehmen.
    Spekulatius-Kugeln - Zubereitung 5
  6. Danach die Haselnüsse und den Zimt hinzufügen und gut mit den Bröseln vermengen.
    Spekulatius-Kugeln - Zubereitung 6
  7. Jetzt die Kuvertüren-Masse zu den Bröseln geben.
    Spekulatius-Kugeln - Zubereitung 7
  8. Nun alles gründlich miteinander vermengen (die Masse wird etwas fettig sein) und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
    Spekulatius-Kugeln - Zubereitung 8
  9. Dann schon mal die Spekulatius zum Wälzen ebenfalls schön fein zerbröseln.
    Spekulatius-Kugeln - Zubereitung 9
  10. Danach aus der Masse ca. 15g schwere Kugeln formen. Dies ist (solange die Masse noch sehr kalt ist) eine etwas bröselige Angelegenheit.
    Spekulatius-Kugeln - Zubereitung 10
  11. Letztendlich die Kugeln in den Spekulatius-Bröseln wälzen. Die Masse ergibt ca. 24 Stück und sollte stets leicht gekühlt gelagert werden.
    Spekulatius-Kugeln - Zubereitung 11
Rezept-Tipp
Die fertigen Spekulatius-Kugeln sehen besonders hübsch aus, wenn man sie in Pralinen-Förmchen serviert. Außerdem lassen sie sich auch hervorragend verschenken.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild