Italienische Frittata

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
600 g Blattspinat (frisch)
2 Stangen Lauch
2 Stk. Zucchini (klein)
1 Stk. Zwiebel
5 EL Olivenöl
5 Zweige Basilikum
1 Bund Petersilie
3 Stk. (frisch)
6 Stk. Eier
Salz und Pfeffer nach Belieben
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die italienische Frittata Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Lauch halbieren, gut auswaschen und in Streifen schneiden. In eine heißen Pfanne etwas Olivenöl geben, das Gemüse dazugeben und für etwa 5 Minuten leicht anschwitzen. Zucchini in Scheiben schneiden, in die Pfanne geben und mit geschlossenem Deckel für weitere 10 Minuten dünsten. Zum Abkühlen die Pfanne vom Herd nehmen.
  2. Spinat in leicht gesalzenem Wasser für 5 Minuten garziehen, herausnehmen und mit einem Messer grob schneiden. Basilikum, Petersilie und Salbei fein hacken und in einer Schüssel mit den Eiern verschlagen. Mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken und den Spinat und das abgekühlte Zwiebel-Gemüse aus der Pfanne untermengen.
  3. In einer großen, flachen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Eimasse hineingeben. Bei mittlerer Hitze mit einem Holzlöffel immer wieder vorsichtig durchrühren, bis die gesamte Masse gestockt ist. Die untere Seite für etwa 4 Minuten goldbraun werden lassen, die Frittata zum Wenden auf einen Deckel geben und die andere Seite bräunen.
  4. Tortengroße Stücke mit einem Holzspatel abtrennen und auf einem flachen Teller anrichten.
Rezept-Tipp
Ein Vogerlsalat mit Balsamico-Dressing passt als frische Beilage zu der italienische Frittata.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild