Eierlikör-Powidl-Kastenkuchen

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
220 g Butter (weich)
150 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
3 Stk. Eier
200 g Mehl (gesiebt)
100 g Speisestärke (gesiebt)
0.5 Packungen Backpulver
150 ml Eierlikör
125 g Powidl
4 EL Mandeln (gehackt)
1 EL Rum
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Eierlikör-Powidl-Kastenkuchen die Butter, den Zucker und den Vanillezucker in eine Schüssel geben und cremig rühren.
    Eierlikör-Powidl-Kastenkuchen - Zubereitung 1
  2. Dann die Eier einzeln und nach und nach unterrühren.
    Eierlikör-Powidl-Kastenkuchen - Zubereitung 2
  3. Nun das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver vermengen ...
    Eierlikör-Powidl-Kastenkuchen - Zubereitung 3
  4. ...und im Wechsel mit dem Eierlikör unterrühren.
    Eierlikör-Powidl-Kastenkuchen - Zubereitung 4
  5. Danach den Powidl, mit den gehackten Mandeln und dem Rum verrühren.
    Eierlikör-Powidl-Kastenkuchen - Zubereitung 5
  6. Jetzt ca. ein Drittel des Teiges in eine mit Backpapier ausgekleidete Kastenform (ca. 25-30 cm) geben. Parallel schon mal den Backofen auf ca. 180 °C Ober/Unterhitze vorheizen.
    Eierlikör-Powidl-Kastenkuchen - Zubereitung 6
  7. Dann ca. die Hälfte vom Powidl mittig auf dem Teig verstreichen.
    Eierlikör-Powidl-Kastenkuchen - Zubereitung 7
  8. Nun wieder ein Drittel Teig in die Form geben und verstreichen. Anschließend den restlichen Powidl hineingeben und letztendlich den restlichen Teig darauf verteilen.
    Eierlikör-Powidl-Kastenkuchen - Zubereitung 8
  9. Die Form hinterher in den Ofen stellen und ca. 60- 65 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Sollte der Kuchen zu dunkel werden, einfach die Oberfläche mit etwas Alufolie abdecken.
    Eierlikör-Powidl-Kastenkuchen - Zubereitung 9
Rezept-Tipp
Den Eierlikör-Powidl-Kastenkuchen nach ca. 15 Minuten mit einem scharfen Messer einschneiden, dann reißt der Kuchen beim Backen gleichmäßiger auf. Zudem kann man den Kuchen vor dem Servieren zusätzlich mit etwas Staubzucker bestäuben.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild