Apfelkuchen mit Baiser

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portion  
für den Mürbteig
200 g Mehl
120 g Butter
1 Prise Salz
60 g Zucker
1 Stk. Ei
für den Belag
1 kg Äpfel
50 g Butter
75 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
für die Baiserhaube
3 Stk. Eiweiß
100 g Zucker
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Apfelkuchen mit Baiser das Mehl, Butter, Salz, Zucker und Ei vermengen und zu einem Mürbteig kneten. In Folie wickeln und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in dünne Spalten schneiden. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Äpfel etwa 5 Minuten dünsten. Zucker und Vanillezucker zugeben und von der Herdplatte nehmen.
  3. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine 26 cm Springform mit Butter einfetten.
  4. Den Teig ausrollen, in die Form legen, einen Rand bilden. Die gedünsteten Äpfel in der Form verteilen.
  5. Im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen.
  6. Das Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Den steifen Eischnee auf den Apfelkuchen verteilen. Weitere 15 Minuten im Ofen fertig backen.
Rezept-Tipp
Den Belag für den Apfelkuchen mit Baiser noch zusätzlich mit Rosinen und 2 Esslöffel Calvados verfeinern.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild