Mürbteig-Apfelkuchen

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 24.02.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portion  
200 g Zucker
200 g Butter
3 Stk. Eier
400 g Mehl
1 TL Backpulver
1.25 kg Äpfel
1 Prise Zimt
5 EL Zucker
1 EL Zitronensaft
Staubzucker
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Mürbteig-Apfelkuchen das Mehl mit dem Backpulver auf der Arbeitsfläche vermengen. Die Butter in Stücke schneiden, dazu geben und vermischen. Die Eier und Zucker untermischen und mit den Händen zu einen Mürbteig kneten. Eine Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und etwa 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  2. Den Backofen auf 200°C vorheizen, ein tiefes Backblech einfetten.
  3. Die Äpfel schälen, Gehäuse entfernen und fein blättrig schneiden. In eine Schüssel geben und mit Zimtpulver, Zucker und frisch gepressten Zitronensaft vermischen.
  4. Zwei Drittel vom Teig ausrollen und auf das Backblech legen, die Ränder etwas hochziehen.
  5. Die Äpfel darüber verteilen. Den restlichen Teig ausrollen und in Streifen schneiden, Gitterförmig über den Apfelkuchen legen. Im Backofen zirka 45 Minuten goldgelb backen.
Rezept-Tipp
Den Mürbteig-Apfelkuchen mit Staubzucker bestäuben und mit einem Klecks Schlagobers garnieren.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild