Gestürzter Rhabarberkuchen

Bild hochladen
Rezept bewerten!

Mitglied seit: 06.04.2014
Veröffentlichung:
Arbeitszeit:
Koch/Backzeit:
Gesamtzeit:
Schwierigkeit: Schwierigkeit

Zutaten

  für   Portionen  
200 g Rhabarber (in Stücke geschnitten und mit 1 EL Zucker vermischt)
75 g Butter (weich)
80 g Zucker (in zwei gleiche Portionen à 40g aufgeteilt)
2 Stk. Eier (in Eigelb und Eiweiß getrennt)
1 Prise Salz
75 g Mandeln (gemahlene)
40 g Mehl
0.5 TL Backpulver
50 g Dunkle Schokolade (gehackt)
   Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Eine Springform von 18-20 cm Durchmesser mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen. Mit Zucker vermischte Rhabarberstücke auf den Formenboden geben und verteilen (evt. ausgetretene Flüssigkeit vorher gut abgießen).
  2. Butter und 1 Portion Zucker einige Minuten cremig rühren. Eigelbe nacheinander dazugeben und weiterrühren, bis die Masse heller wird.
  3. In einer separaten Schüssel Eiweiße mit einer Prise Salz steif rühren, dann 2 Portion Zucker dazugeben und weiterschlagen, bis die Masse glänzt.
  4. Mandeln, Mehl, Backpulver und dunkle Schokolade ebenfalls mischen und lagenweise mit dem Eischnee auf die Buttermasse geben. Dann sorgfältig mit einem Gummischaber von Hand unterheben.
  5. Teigmasse in die Springform auf die Rhabarberstücke geben und etwas glatt streichen. Backen: Ca. 40-45 Minuten bei 180°C, Ofenmitte. Stäbchenprobe! Kuchen herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Dann Springform entfernen, Kuchen vorsichtig auf ein Gitter stürzen und restliches Backpapier entfernen. Vollständig auskühlen lassen.
Rezept-Tipp
Für eine Springform von 24-26 cm können die Zutaten verdoppelt werden. Der Kuchen schmeckt 24 Stunden nach dem Backen am besten und ist deshalb optimal geeignet zum Vorbereiten.
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Avatarbild